Blindsee

Blindsee - Lermoos, 2003

Mitte August 2003 waren wir für ein verlängertes Wochenende im Hotel Drei Mohren in Lermoos. Weitere Bilder gibt's hier im Fotoalbum Blindsee.

Anreise
Bild, ohne Titel
BAB 92 von München nach Garmisch und dann Landstraße direkt nach Lermoos.
Dauer: Ca. 1 1/2 Stunden
Unterkunft

Hotel drei Mohren, (jetzt neudeutsch " Mohr Life Resort ").

Das alte etwas in die Jahre gekommene Hotel drei Mohren wurde von der Falkensteingruppe übernommen, stark renoviert und auf "Wellness" getrimmt.

Die Zimmer sind sehr geräumig und teilweise mit herrlicher Aussicht, das Essen gut und mit 4 Gängen reichhaltig, der Preis entsprechend. So dass es halt mal einen guten Grund braucht, wie runde Geburtstage von Eltern oder Schwiegereltern um anderen (und sich) das mal zu gönnen.

Tauchen
Bild, ohne Titel
Der Blindsee ist Privatbesitz und nur als Hotelgast oder mit beschränkter Anzahl von Tagesgenehmigungen (saftige € 12.50) zu betauchen.

Auf ca. 1000m gelegen bietet er typisches Bergsee-Ambiente - malerisches Panorama, kaltes Wasser, karger Bewuchs.

Die Highlights sind eine kleine Steinwand, ein Gewirr von versunkenen Baumstämmen und eine große Population Zander. Die tieferen Bereiche (20m) sind kalt und tot. Die Sichtweiten sind oft gut (ca. 10m) aber nie wirklich sehr gut.

Umgebung
Bild, ohne Titel

Garmisch, Ehrwald, Zugspitze, Fernsteinsee, Plansee, Urisee - alles in Reichweite und wohlbekannt.

Daher als Tipp abseits vom Mainstream: Die Pass-Straße von Imst nach Reute über das Hahntennjoch führt über 1900 Meter und hunderte Kurven. Das karge Bergmassiv im Hintergrund bietet eine sehenswerte Kulisse für Mountainbiker und Mopedfahrer (1000ccm aufwärts).

Sonstiges

Weitere Bilder gibt's hier im Fotoalbum Blindsee.

 © 1998..2022 - Monika Stephan & Helmut Hartmann, Neuried
zum Impressum